Monat: September 2018

Schiffsbesichtigung Silver Wind

Schiffsbesichtigung Silver Wind

atiworld.de hatte am 10.09.2018 zu einer exklusiven Schiffsbesichtigung auf die Silver Wind in Hamburg eingeladen.

Die Silver Wind ist das letzte Luxus-Kreuzfahrtschiff der ersten Silversea Baureihe, welches noch in seiner ursprünglichen Form, als elegante Lady über Luxuskreuzfahrten über die Weltmeere durchführt. Natürlich wurde sie im laufe der Jahre durch diverse Modernisierungen auf dem absoluten Luxusniveau gehalten.

Es ist immer wieder etwas ganz Besonderes die Silver Wind zu betreten. Schon in ihrer Premierensaison 1994 und 1995 haben die Schwesternschiffe die die Silver Cloud und die Silver Wind in den Häfen der Welt für Aufsehen gesorgt. Rückblickend kann die Eigner Familie Lefebrve mit Stolz sagen, die Silver Cloud und die Silver Wind gelten als Prototyp einer neuen Generation von Kreuzfahrtschiffen. Heutzutage kann man sich nur schwer vorstellen, dass die Silver Cloud und die Silver Wind mit ihren fast ausschließlich mit Balkonen ausgestatteten Außensuiten zur damaligen Zeit etwas ganz Neues und in dieser Form noch nie gesehenes war. Erst in den folgenden Jahren kopierte die Konkurrenz den Trend und heutzutage ist ein Luxus-Kreuzfahrtschiff ohne Balkonkabinen nicht mehr vorstellbar.

Die Silver Wind mit maximal 296 Passagieren ist gerade auch mit Ihrer Raumaufteilung ein immer noch aktuelles Schiff und man muss leider sagen viele neuen Kreuzfahrtschiffe kommen nicht an den damaligen Standard heran oder man hat versucht das Rad neu zu erfinden und hat sich von der damaligen perfekten Raumaufteilung wieder verabschiedet. Ein Beispiel ist zum Beispiel das Theater der Silver Wind. Es kann links und rechts durch die Hauptbar betreten werden, das kleine gemütliche Casino liegt direkt neben der Hauptbar. All dies war durchdacht und schafft eine einzigartige Behaglichkeit an Bord der Silver Wind.

Heute präsentiert sich das Luxus-Kreuzfahrtschiff Silver Wind in einem gepflegten und zeitlos elegantem Zustand. Im nächsten Trockendock im Oktober 2018 werden aufwendige Renovierungen durchgeführt. Natürlich werden wir auch darüber berichten.
Die Besichtigung in Hamburg wurde informativ durch Silversea von Mateja Maric durchgeführt . Die Teilnehmer von Aviation & Tourism wurden von Michael Seibert begleitet.
Der Höhepunkt der Besichtigung war dann ein fünf Gänge Mittagessen im Hauptrestaurant bei welchem die Teilnehmer die Gelegenheit hatten sich über die Eindrücke der Schiffsbesichtigung auszutauschen und sich über die nächsten Reiseplanungen zu unterhalten.

Unser Fazit zu der Silver Wind: Sie bietet als kleines Juwel aus den 90er Jahren dem interessierten Luxusreisenden die Möglichkeit, die Welt an Bord von einem Luxus-Kreuzfahrtschiff zu entdecken. Dies mit allem erdenklichen Komfort, einer entspannten Atmosphäre, mit perfekten Service und einem kulinarischen Angebot welches mit Abstand zu den Besten auf See gehört.

Mehr Informationen zu zukünftigen Schiffsbesichtigungen und Luxuskreuzfahrtevents finden Sie unter: www.atiworld.de

 

Schiffsbesichtigung der Silver Wind in Hamburg duchgeführt vom Luxuskreuzfahrtveranstalter atiworld.de Die Gruppe wurde von Michael Seibert begleitet

Schiffsbesichtigung Silver Wind

Posted by Michael Seibert in Schiffsbesichtigungen, Silversea, 0 comments
Schiffsbesichtigung der Regent Seven Seas Explorer in Warnemünde

Schiffsbesichtigung der Regent Seven Seas Explorer in Warnemünde

atiworld.de hatte am 02.09.2018 zu einer exklusiven Schiffsbesichtigung der Regent Seven Seas Explorer in Warnemünde eingeladen. Die Seven Seas Explorer ist mit ca, 460 Mio USD das teuerste jemals gebaute Luxuskreuzfahrtschiff (Baupreis geteilt durch Passagiere).
Der ungemeine Aufwand welcher beim Bau der Seven Seas Explorer betrieben wurde findet sich bis ins kleinste Detail über das ganze Schiff verteilt. Immer wieder trifft man auf Design Highlights, welche einen aufgrund ihrer perfekten Umsetzung begeistern.
Die Besichtigung in Warnmünde wurde informativ durch Regent Seven Seas Cruises von Andreas Nüssel/Head Of Sales Germany, Austria & Switzerland sowie der sich zurzeit an Bord befindlichen Deutschen International Hostess durchgeführt. Die 26 Teilnehmer von atiworld.de wurden von Michael Seibert begleitet.

Zu Beginn der Besichtigung hat Regent Seven Seas Cruises zu einem Champagnerempfang in die Explorer Lounge geladen. Hier gab es die Gelegenheit, sich bei einem gemütlichen Beisammensein über die ersten gewonnen Eindrücke beim Betreten dieses außergewöhnlichen Schiffes auszutauschen, sich über die nächsten Reiseplanungen zu unterhalten sowie auf die anstehende Besichtigung des Schiffes einzustimmen. Die Seven Seas Explorer als auch die anderen Schiffe, insbesondere aber das sich im Bau befindliche Schwesterschiff Seven Seas Splendor, wurden den Teilnehmern in einem kurzweiligen Vortrag von Andreas Nüssel vorgestellt.
Die Schiffsbesichtigung der Seven Seas Explorer, welche sich am vorletzten Tag einer großen Ostsee Luxuskreuzfahrt befand, wurde in zwei kleineren Gruppen durchgeführt, um auf individuelle Fragen und Wünsche während des Rundganges eingehen zu können.
Ein unerwarteter Höhepunkt der Besichtigung war die Besichtigung der Regent Suite mit unglaublichen 413 qm Größe. Aufgrund einer kurzfristigen Stornierung war diese Suite nicht belegt und stand den Teilnehmern der Schiffsbesichtigung zur Besichtigung zur Verfügung. Die Regent Suite ist die größte Suite, welche aktuell auf den Weltmeeren zu finden ist und mit einer Ausstattung aufwarten kann, wie wir sie so noch nie vorher gesehen haben. Hier ein kleiner Auszug:
2,5 Schlafzimmer, zwei Umlaufende Veranden, privates Speisezimmer, privater Whirlpool auf der Veranda, Badezimmer mit Meerblick Sauna, mit großem Dampfbad, ein privates Solarium und ein von Dakota Jackson entworfener Flügel aus dem Hause Steinway und vieles mehr.
Natürlich hat auch bereits die Einstiegskategorie auf diesem Schiff einen Standard wie man ihn selten auf anderen Kreuzfahrtschiffen findet. Alle Suitenkategorien auf der Regent Seven Seas Explorer verfügen selbstverständlich auch über eine eigene Veranda.

Ein weiterer Höhepunkt der Besichtigung war ohne Zweifel das vier Gänge Mittagessen im Französischen Spezialitätenrestaurant „Chartreuse“ mit einem unverbauten Blick auf den Hafen von Warnemünde. Hier wurden dann auch schon die ersten Reisepläne geschmiedet.
Unser Fazit zu der Regent Seven Seas Explorer: Sie gehört vom Design und der Ausstattung her mit Abstand zu den besten Kreuzfahrtschiffen, welche aktuell auf den Weltmeeren zu finden sind und wird dann in 2020 sicherlich durch ihr Schwesterschiff der Regent Seven Seas Splendor noch übertroffen.
Dies mit allem erdenklichen Komfort, einer entspannten Atmosphäre, mit perfekten Service und einem kulinarischen Angebot welches natürlich auch zum Besten auf See gehört.

Mehr Informationen zu zukünftigen Schiffsbesichtigungen und Luxuskreuzfahrtevents finden Sie unter: www.atiworld.de

Fototour Schiffsbesichtigung:

Posted by Michael Seibert in Allgemein, Regent Seven Seas, Schiffsbesichtigungen, 0 comments