Archiv der Kategorie: Hapag-Lloyd Cruises

Was bedeutet die Omikron Variante für Kreuzfahrten

UPDATE 01.12.2021
Am  Dienstag den 30. November ist die  MS Europa von Hapag Lloyd Cruises in Kapstadt angekommen und wird dort sogar neue Passagiere aufnehmen. Landgänge und Ausflüge sind allerdings nicht erlaubt. Die MS Europa ist das erste Kreuzfahrtschiff der gerade beginnenden Saison, welches Kapstadt besucht.
Unter normalen Umständen finden Kreuzfahrten von/nach und ab Südafrika zwischen November und Mai statt. Im Jahr 2019 besuchten ca.52.000 Kreuzfahrtpassagiere Kapstadt.
Die MS Europa war auf einer Reise von Teneriffa nach Kapstadt und hat mit  Lüderitz Namibia ein weiteres Omikron Risikogebiet besucht. Von Kapstadt wird sie ohne Zwischenstopp nach Mauritius weiterfahren

Für alle Reedereien gilt:
Die Sicherheit der Gäste, Crew und Destinationen welche besuchet werden, hat immer aller höchste Priorität.
Aktuell wird bei Reedereien welche für den Winter 21/22 das südliche Afrika im Kalenderjahr haben, dies sind in der Deluxe Kreuzfahrten Kategorie neben Hapag Lloyd Cruises, Crystal, Ponant, Regent und Silversea, die Omikron Situation genau beobachtet.
Eine Stellungnahme der Reedereien liegt aktuell noch nicht vor. Wir werden die Reedereien Kontaktieren und Sie  auf dem Laufenden halten.

Mehr Informationen über Kreuzfahrten mit exklusiven Reedereien  unter : www.atiworld.de    Tel. 06023917150

Werbung, weil Markennennung
Da bei den Blogartikeln naturgemäß auch Marken- und Firmennamen genannt werden, muss dieser Zusatz angehängt werden, um keine Abmahnungen zu erhalten.
Ich versichern jedoch, alle Berichte entstehen aufgrund eigener Erfahrungen und Erlebnisse.

Hapag Lloyd Cruises Emotionaler Neustart der Luxuskreuzfahrten auf der MS Europa 2

Hapag Lloyd Cruises Luxuskreuzfahrt mit der MS Europa 2 von Hamburg Baakenhöft über Helgoland zum Cruise Center Hamburg Altona.

In den letzten Monaten habe ich in der mir plötzlich zur Verfügung stehende Freizeit historische Wikingerromane gelesen, in welchen die Stadt Hammaburg, deren Geschichte bis ins 8 ahrhundert zurückgeht immer eine Hauptrolle gespielt hat.

Die Stadt hat auf ihrer bewegten Reise durch die Jahrhunderte  viele Höhen und Tiefen erlebt. Diese Gedanken gingen mir nach der Reise auf dem Weg vom Cruise Terminal Altona zurück in die Speicherstadt bis zu Hause nach Düsseldorf durch den Kopf. Eine  Stadt die sich gegen alle Stürme zur Wehr setzte und trotzdem  immer weiterentwickelt hat und so zu dem heutigen Hamburg geworden ist. Die Geschichte der Stadt Hamburg war immer sehr eng mit der Seefahrt und dem Handel verbunden. In ihrer bewegten Geschichte gab es auch immer wieder historische Momente. Als einen dieser historischen Momente möchte ich den Neustart der deutschen Luxuskreuzfahrt von Hapag Lloyd Cruises nach dem Pandemiebedingten Stillstand durch die Europa 2 am 30. Juli 2020 einordnen.

Erstes Auslaufen der Europa 2 von Hapag Lloyd Cruises nach der Corona Pandemie

Ja die Reise war in Teilen anders als wir es vor der Pandemie gewöhnt waren.  Aber auf Kreuzfahrten zu verzichten kann auch keine Lösung sein. Wir müssen uns der neuen Realität stellen und versuchen bestmöglich unter Einhaltung aller Sicherheitsstandarts die für uns alle existenziell wichtige Branche an diese neue Realität heranzuführen.

Hier hat Hapag Lloyd Kreuzfahrten in den letzten Monaten zusammen mit Experten viel Arbeit in ein Konzept gesteckt welches es uns ermöglichen soll mit dem Corona Virus weiterzuleben / zu existieren und Kreuzfahrten durchzuführen.

Alleine vom Betreten des Kreuzfahrtterminals bis zum Boarding der Europa 2 musste ich mir 4 mal die Hände desinfizieren und einmal die Hände waschen. Dazwischen wurde dann noch Fiebergemessen . Da sind wir auch schon beim der ersten positiven Neuerung, welche hoffentlich auch noch nachdem wir den Virus besiegt haben beibehalten wird. Ich persönlich war noch nie ein großer Freund dieser Desinfektionsspender. Die Wichtigkeit sich regelmäßig die Hände zu waschen wurde mir hingegen bereits in früher Kindheit beigebracht und ist seitdem eine Selbstverständlichkeit.

Also was wurde geändert und habe ich so nach unzähligen Kreuzfahrten zum ersten Mal erlebt?

Es wurde eine mobile Handwaschstation vor der Gangway aufgebaut. Einfach zu realisieren aber einfach perfekt.

Gut nachdem man die Gangway mit frischgewaschen  Händen und einem Anflug von tief bewegender Emotionaliät zum Eingang der Europa 2 hochgegangen war und den nächsten Handdesinfektionsspender vor sich hatte und direkt danach noch feuchte Tücher gereicht bekam, wirkte dies dann doch etwas übertrieben.

An Bord gab es einige einfache Regeln, welche sich aber letztendlich nicht arg von den Regeln der neuen Normalität unterschieden haben. Als einzige bauliche Veränderung wurden auf der Rezeption schicke Plexiglas Scheiben aufgestellt.

Die Regeln kurz zusammengefasst:

1)Vor dem Boarden wird Fieber gemessen. Dies wird verbindlich täglich an der Rezeption wiederholt.

2) Vor dem ersten Boarden muss ein Gesundheitsfragebogen ausgefüllt abgegeben werden.

3)Überall wo 1,5 Mindestabstand nicht einzuhalten sind muss eine Maske getragen werden.

Auf den Fluren, bei der Sicherheitsübung  und im Fahrstuhl in welchen maximal zwei Personen erlaubt sind und in den Restaurants auf dem Weg zum Buffet oder zum/ vom Platz ist eine Maske zu tragen.

Ebenso ist das Tragen der Maske bei der Sicherheitsübung Pflicht. Um hier wie auf dem Bild ersichtlich ist einen großen Abstand zu gewährleisten, wird diese in mehreren Gruppen durchgeführt.

4 )Wo keine Maske möglich ist, wie beim Essen werden die Erstkontakte registriert / Man wird nach seiner Suitennummer gefragt. (Sollte man mit mehreren am Tisch sitzen) um diese im Notfall nachverfolgen zu können. Dies macht durchaus Sinn und als Beispiel ein Ehepaar welches nicht mit andern Gästen zum Essen geht, kann seine Reise ohne Fremde „Erstkontakte (Definition 15 Minuten ohne Abstand) genießen und begibt sich in kein Risiko.

5)Die Buffets sind mit Bedienung. Die Gäste halten im Restaurant Yachtclub durch  ein Absperrband einen Abstand zum Buffet  ein und nennen der Bedienung ihre Wünsche. Das Buffet war wie immer Weltklasse und stellt alle anderen Reedereien in den Schatten. Pata Negra zum Frühstück, Hummer all you can eat, Ein traumhaftes Früchtebuffet etc.

6) Wie in den Anfangsjahren bei Silversea das Chrom auf den Schiffen extrem gründlich poliert worden ist, so desinfizieren den ganzen Tag über Mitarbeiter alle Gegenstände  welche Personenkontakt haben.  Auch die Suite wird täglich desinfiziert

Hygieneregeln MS Europa 2 von Hapag Lloyd im Restaurant Yachtclub

Alles in allem hat man ein sehr gutes Sicherheitsgefühl und was der große Vorteil der Luxusschiffe ist, es ist nie voll und man kommt in keine enge, überfüllte Situationen wie sie heute schon wieder in jedem Stadtbild und in jeder Dorfeisdiele zu beobachten sind.

Hygieneregeln nach Covid 19 Neustart der Europa 2 von Hapag Lloyd Cruises

Ja man fährt auf Sicht und schon morgen kann  alles ganz anders sein, aber klar ist es muss weitergehen. Die jetzige Situation erfordert ein erhöhtes Maß an Flexibilität von allen Seiten und aktuell kann man noch nicht sagen was im Winter möglich sein wird und was nicht. Übereinstimmung gibt es zu der Einschätzung, dass die Fernreisesaison in diesem Winter nahezu unmöglich sein wird. Bei Hapag gibt es Gedankenspiele die Antarktis mit eigenem Charterflug und verbindlichem Test und einem Tag Quarantäne vor dem Abflug in einem Hotelzimmer durchzuführen.

Auch wenn sich dies erstmal ungewohnt anhört so ist es Hapag Lloyd Cruises doch gelungen eine wunderbare Urlaubs Atmosphäre  schaffen und dies trotz der neuen Normalität.

Ablauf der Reise:

Nach dem Einchecken gab es erste Getränke und Gespräche in der Sansibar. Keiner hat im Detail über seine Situation gesprochen, doch es wurde oft gesagt einen solchen Einbruch hat man noch nie erlebt und es geht darum die Zeit zu überstehen, bis die Zeiten wieder besser werden. Im Anschluss dann das Auslaufen aus Hamburg Beim Auslaufen an der Elbphilharmonie und an den Landungsbrücken vorbei hatte nicht nur Carsten Sühring wie er in seinen Vortrag bestätigt hat Tränen im Auge. Es waren Momente die alle an Bord emotional sehr berührt haben. Alle an Bord verdanken Ihre Existenz der Kreuzfahrtindustrie und so saßen wir alle im selben Boot auch dies schweißte zusammen.

Die winkenden Menschen, Musik mit welcher wir von den Gastronomen verabschiedet worden sind und begleitende Schiffe bildeten einen würdigen Rahmen für diese besondere Abfahrt . Das Schiffshorn welches immer wieder ertönt ist klang fast trotzig. Nach dem Motto so jetzt erst recht!

Abendessen im Restaurant Taragon

und im Anschluss einen Absacker in der Sansibar.

Den Seetag hat die EUX bei wunderschönen Wetter mit Umrundungen von Helgoland verbracht.

Er begann mit einem schönen Frühstück in der Sonne im Restaurant Yachtclub und um 10. Uhr ging es zu den Vorträgen. Die Vorträge beginnen mit einer Emotionalen Ansprache von Herrn Pojer. Die Rede dauerte fast auf die Minute 10. Minuten, sehr professionell.  Danach übernahm Carsten Sühring mit einer Rede und einem Training über die neuen Reisen. Es sind wirklich schöne Routings mit ungewöhnlichen Häfen wie Bremen oder Texel.

Nach den Vorträgen habe ich lange mit Gaby Haupt und er Pressechefin von Hapag zusammengesessen. Gaby Haupt ist neben Ihrem Job als Produktmanagerin für die Europa auch die Covit 19 Verantwortliche für ganz Hapag . Am Nachmittag gab es Fischbrötchen aus Helgoland und Waffeln. Ausflüge mit den Zodiacs waren wegen der starken Dünung leider nicht möglich. Eigentlich verwunderlich bei perfekten und windstillem Wetter. Es kann aber mit dem Sturm zusammenhängen welcher noch am Vortag getobt hat. Abendessen gab es dann wieder im Yacht Club und danach war es auch schon wieder Zeit einzupacken. Als Abendunterhaltung wurde an beiden Abenden ein Comedian angeboten.

Ich hoffe für Hapag Lloyd Cruises, dass alles gut geht und denke es ist wirklich eine sichere Form des Reisens. Es wurde alles erdenklich mögliche dafür getan, die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. Jetzt liegt es an uns die Kunden zurückzugewinnen und ihnen dabei zu helfen ihre Angst zu besiegen und ihre Sehnsucht nach Luxuskreuzfahrten neu zu entdecken.

Kreuzfahrtexperte Michael Seibert vor der ersten Luxuskreuzfahrt nach dem Pandemiebedingetn Stillstand an Bord der MS Europa 2
Michael Seibert vor der Europa 2 in Hamburg

Beratung und Buchung der Reisen unter. www.atiworld.de Telefon 06023917150

Michael Seibert 3. August 2020

Taufe der Hanseatic Inspiration von Hapag Lloyd Cruises

Hapag-Lloyd Cruises tauft HANSEATIC inspiration

Die HANSEATIC inspiration, das zweite von drei neuen Luxus Expeditionsschiffen von Hapag-Lloyd Cruises, wurde am Abend des 11. Oktober 2019 im Hamburger Hafen getauft. Taufpatin Laura Dekker, die weltweit jüngste Einhand-Weltumseglerin, löste den Mechanismus für die traditionelle Champagnerflasche von einem eigens dafür zu Wasser gelassenen Ponton aus. Die rund 230 geladenen Gäste erlebten die Taufe von der Elbe aus. Für die Zeremonie wurde die HANSEATIC inspiration zur Bühne: elf Hochleistungsbeamer projizierten eine 12-minütige multimediale Show auf die Außenseite des Schiffes, die die Gäste mit auf eine Luxus Expedition  durch die Zielgebiete der Expeditionsreisen nahm. Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar moderierte den Abend. Die neue Expeditionsklasse, wird aus der HANSEATIC nature, HANSEATIC inspiration und HANSEATIC spirit bestehen

Taufe der Hanseatic Inspiration von Hapag Lloyd Cruises weiterlesen

Das Expeditionsschiff Hanseatic Nature in Hamburg getauft

Am Samstag den 04. Mai wurde die Hanseatic Nature mit dreiwöchiger Verspätung wegen Verzögerungen auf der Werft im norwegischen Alesund getauft. Die Taufe des 138 Meter lange und 22 Meter langen Luxus Expeditionsschiffes wurde im Cruise Center Hamburg Altona durch Isolde Susset durchgeführt und mit 200 Hapag Lloyd Cruises Mitarbeitern gefeiert

Das Expeditionsschiff Hanseatic Nature in Hamburg getauft weiterlesen

Besichtigung der MS EUROPA 2 in Hamburg

atiworld.de hat für den 29.07.2018 zu einer exklusiven Schiffsbesichtigung auf der MS EUROPA 2 in Hamburg eingeladen. Die MS Europa 2 machte in Hamburg Station vor der Weiterfahrt Richtung Norwegen Spitzbergen und Island. Die MS EUROPA 2 verließ Hamburg am Nachmittag als Begleitung der Atlantik Anniversary Regatta, an welcher 14 Super Segler teilgenommen haben, die gerade ein Rennen über den Atlantik gesegelt waren.

Besichtigung der MS EUROPA 2 in Hamburg weiterlesen

Hapag-Lloyd Cruises gibt Namen der neuen Expeditionsschiffe bekannt

 

hlc-neubau-expedition

 

„Hanseatic nature” und „Hanseatic inspiration”: So werden die beiden neuen Expeditionskreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises heißen. Das teilte die Reederei auf der ITB in Berlin mit. Die Neubauten sollen im Frühjahr und  Herbst 2019 in Dienst gestellt werden. Folgende Details wurden bekanntgegeben. Beide Schiffe bieten Platz für maximal 230 Passagiere, bei Antarktis-Fahrten werden aufgrund von Beschränkungen beim Landgang höchstens 199 Gästen durchgeführt. 120 Kabinen und Suiten wird es an Bord geben – darunter 4 Grand Suiten und 14 Junior Suiten. Alle Kabinen haben einen Balkon oder Fenster nach außen.

Hapag-Lloyd Cruises gibt Namen der neuen Expeditionsschiffe bekannt weiterlesen

Hapag Lloyd wächst – zwei neue Schiffe bis 2019

Bislang nutzten die Kreuzfahrtflotte der Hapag Lloyd vorrangig jene Reisende, denen an einer überschaubaren Anzahl von Gästen liegt. Eine kleine Anzahl von Passagieren, das mögen natürlich viele von Ihnen auch gern. Dementsprechend lange im Voraus muss man jedoch auch buchen. Nun hat sich „HL“ dazu entschlossen, sein Angebot an Schiffen zu vergrößern: Innerhalb der kommenden drei Jahre bauen die Norweger zwei neue Expeditionsschiffe. Lesen Sie mehr darüber!

hlc-neubau-expedition

Hapag Lloyd wächst – zwei neue Schiffe bis 2019 weiterlesen